Klimagourmet 2.1 wieder mit vielseitigem Programm

VERÖFFENTLICHT

28. August 2021

ÜBER DEN AUTOR
Jürgen Haas
TEILEN

Im September 2021 findet zum achten Mal das Festival Klimagourmet statt.

Was? Klimagourmet 2.1 liefert ein genuss- und aufschlussreiches Programm mit über vierzig Aktionen – vom Workshop übers klimafreundliche Menü bis zur Diskussion, analog und digital. Der Fokus liegt auf nachhaltigem Genuss sowie Klimaschutz und vereint Themen wie vegane Kost, Zero Waste, regionale Zutaten, globale Zusammenhänge. In diesem Jahr gibt’s nicht nur tolle neue Gastropartner, liebgewonnene Klassiker wie das Pop-Up Dinner auf dem Dottenfelderhof und gleich 3 Fahrrad-Touren, es gibt auch eine neue Klimagourmet-Ausstellung zu feiern – und das passiert mit Slam Poetry im Brentano-Park.

Außerdem gibt es gleich 3 Action-Bound-Online-Ralleys, eine virtuelle Weinprobe mit Opernbegleitung, schöne Workshopangebote – auch für Kinder, eine Führung zum Thema Agroforst, Vorträge & eine Führung vom Senckenberg, gleich 3 Angebote rund um die Bienen mit Honigverkostung – und vieles mehr! Ein separater Tageskalender aller Veranstaltungen vereinfacht die Übersicht.

Wann? Vom 16. bis 26. September 2021
Wo? Verschiedene Locations in und um Frankfurt am Main sowie im Netz
Wer? Klimagourmet-Netzwerk: Akteur:innen aus der Region


Wichtig: Informationen über die Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf COVID-19 sind dem Online-Programm zu entnehmen
Infos: Programm und Anmeldung

Jürgen Haas
Author: Jürgen Haas

Auf dem Weg vom Sponti - lange her - zum Graswurzelschrauber. Soll heißen, wir beschäftigen uns erst Mal mit der eigenen Alltagswirklichkeit. Bioprodukte verbrauchen, Energie sparen, Fahrrad fahren und so weiter. Unser Frankfurt weiter entwickeln. Und natürlich darüber reden und schreiben. Wenn´s im Kleinen besser wird, folgen die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen mit etwas Geduld nach. Ist eigentlich gar nicht so verschieden vom Anfang - von der Geduld mal abgesehen.

Verwandte Beiträge

Jürgen Haas
Author: Jürgen Haas

Auf dem Weg vom Sponti - lange her - zum Graswurzelschrauber. Soll heißen, wir beschäftigen uns erst Mal mit der eigenen Alltagswirklichkeit. Bioprodukte verbrauchen, Energie sparen, Fahrrad fahren und so weiter. Unser Frankfurt weiter entwickeln. Und natürlich darüber reden und schreiben. Wenn´s im Kleinen besser wird, folgen die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen mit etwas Geduld nach. Ist eigentlich gar nicht so verschieden vom Anfang - von der Geduld mal abgesehen.