Cleverkäufer:in. Klimafreundlich einkaufen, geht das?

VERÖFFENTLICHT

18. November 2021

ÜBER DEN AUTOR
Henrik Brauel
TEILEN

40 Prozent Deines CO2-Fußabdrucks sind auf den privaten Konsum zurückzuführen. Das heißt, dass Du durch einen nachhaltigeren Lebensstil sehr viel Einfluss auf den Klimaschutz nehmen und jeden Tag direkt etwas für unsere Zukunft tun kannst. Doch was bedeutet nachhaltiger Konsum überhaupt?

Leider wird nachhaltiger Konsum meistens mit Verzicht in Verbindung gebracht. Wir sollen kein Fleisch mehr essen, nicht mehr im Internet bestellen und innerdeutsche Flugreisen gehören sowieso verboten. Doch nachhaltiger Konsum hat nichts mit Verzicht zu tun, sondern mit der Umstellung auf eine klimafreundlichere Lebensweise. Nachhaltiger Konsum bedeutet, die Natur und ihre Ressourcen im Alltag so wenig wie möglich zu belasten. Wo kaufst Du, was kaufst Du und wie vermeidest Du unnötiges Verpackungsmaterial und Plastik? Musst Du überhaupt etwas neu kaufen oder kannst Du es vielleicht leihen (Sharing), gebraucht kaufen oder Aussortiertes reparieren, bevor Du es wegwirfst?

Worauf du achten kannst, um nachhaltiger zu leben und was andere vielleicht schon machen, zeigt das „Team Frankfurt Klimaschutz, in ihrem neuen Artikel und Interviewen dazu unsere Kollegin Marlene und Marlen Richter mit Christina Schwab von „die Auffüllerei“. Neben den Interviews thematisieren sie verschiedene nachhaltige Projekte wie z.B. Transition Town und stellen regionale Wochenmärkte und Läden vor. Mehr

Henrik Brauel
Author: Henrik Brauel

Verwandte Beiträge

Henrik Brauel
Author: Henrik Brauel