Bockenheim wird grüner: Entsiegelung lässt Oasen im Herzen Frankfurts entstehen

VERÖFFENTLICHT

8. Mai 2024

ÜBER DEN AUTOR
Ankathrin Förster
TEILEN

GREEN IT UP: so heißt unser Projekt, mit dem wir Frankfurt grüner, artenreicher, lebenswerter und entsiegelter machen wollen. Ob Parkplätze, betonierte Freiflächen oder umstrukturierte versiegelte Flächen – wir haben geschaut, wo Bürger:innen-Initiativen Ideen haben und helfen dabei, die Entsiegelung umzusetzen.

 

Am 06. Mai wurde es endlich grün in Bockenheim! In der Jordanstraße 6 und 26 sowie Kiesstraße 8 und 18 wurden mit Unterstützung des Ortsbeirates auf Initiative von „Bockenheim außer Haus“ im Rahmen der Kampagne „Green it up!“ vier Parkplätze entsiegelt und begrünt.

Auf der Fläche von vier Parkplätzen wachsen nun Lavendel, Rosen, Staudengewächse, Minze und Rosmarin. Die Pflanzen werden nicht nur für eine grünere, wohlriechende und buntere Umgebung sorgen, sondern auch notwendige Insekteninseln bieten.

Informationen zur Notwendigkeit von Biodiversität in Städten haben wir hier für Euch zusammengetragen.

Wie geht es weiter?

In Kürze werden hier noch Kübel aufgestellt, in denen die Pflanzen etwas höher wachsen können. Da besonders im Sommer viel gegossen werden muss, sucht die Initiative noch Gießpat:innen.

Wenn Du Dich also ebenfalls für ein grüneres Frankfurt am Main engagieren und die Projektgruppe unterstützen möchtest, schreibe einfach eine E-Mail an hallo@greenit-up.de.

Mehr zu GREEN IT UP findest Du hier

Du hast Interesse, ein Projekt selber umzusetzen? Wir teilen gerne unsere Erfahrungen mit Euch! Lest selbst im Handbuch nach

HANDBUCH
für bürgerschaftlich angestoßene Entsiegelungs- und Begrünungsprojekte im öffentlichen Raum. Das Handbuch soll Engagierten und NGOs helfen, aus unseren Erfahrungen zu lernen und eigene Entsiegelungsprojekte im öffentlichen Raum voranzubringen.

Entsiegelung in Frankfurt Bockenheim-4

Entsiegelung in Frankfurt Bockenheim-3

Entsiegelung in Frankfurt Bockenheim-2

Bildquelle: Ben Kilb www.benkilb.com

Ankathrin Förster
Author: Ankathrin Förster

Ankathrin ist seit September 2020 unsere Marketing-Fee und kümmert sich um unsere Öffentlichkeitsarbeit. Mit einer großen Vorliebe für To-Do-Listen ist sie super strukturiert, engagiert und warmherzig zugleich. Um unsere Social Media Kanäle kontinuierlich zu füttern hat sie „zu oft“ das Handy für ein schnelles Foto zur Hand. Weil ihr Sinn für look and feel es nicht anders zulässt, bastelt sie dann genüsslich an der Optik, bis es wirklich gut aussieht. – „Ach, hätte der Tag doch bloß 26 Stunden!“ Als Biologin und 2-fache Mutter liebt sie es, in der Natur zu sein und ist dennoch ein echtes Stadtkind. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrer Familie einen unperfekten „zero waste Lifestyle“ und stöbert leidenschaftlich gerne in Unverpacktläden. Was nie in ihrem Rucksack fehlt, sind mindestens 2 Beutel, um auch spontan mal unverpackt einkaufen zu können.

Verwandte Beiträge

Ankathrin Förster
Author: Ankathrin Förster

Ankathrin ist seit September 2020 unsere Marketing-Fee und kümmert sich um unsere Öffentlichkeitsarbeit. Mit einer großen Vorliebe für To-Do-Listen ist sie super strukturiert, engagiert und warmherzig zugleich. Um unsere Social Media Kanäle kontinuierlich zu füttern hat sie „zu oft“ das Handy für ein schnelles Foto zur Hand. Weil ihr Sinn für look and feel es nicht anders zulässt, bastelt sie dann genüsslich an der Optik, bis es wirklich gut aussieht. – „Ach, hätte der Tag doch bloß 26 Stunden!“ Als Biologin und 2-fache Mutter liebt sie es, in der Natur zu sein und ist dennoch ein echtes Stadtkind. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrer Familie einen unperfekten „zero waste Lifestyle“ und stöbert leidenschaftlich gerne in Unverpacktläden. Was nie in ihrem Rucksack fehlt, sind mindestens 2 Beutel, um auch spontan mal unverpackt einkaufen zu können.