Neues von den Bienenrettern: Neuer Trend Wildbienen-Kokons?

VERÖFFENTLICHT

28. September 2021

ÜBER DEN AUTOR
Jürgen Haas
TEILEN

Im Internet stößt man öfters auf sogenannte „Wildbienen-Kokons“ oder “Zuchtpakete mit Kokons”.

Es wird oft der Eindruck vermittelt damit etwas „Gutes“ für Natur und Bestäuber zu tun. Oft werden Kokons in Form von Gutscheinen zum Kauf angeboten. Dabei fordert man die Wildbienen-Kokons im Herbst per Post an, damit sie im Frühjahr bei den Käufern schlüpfen sollen. Viele Nachrichten erreichen die Bienenretter mit der Frage, was davon zu halten ist.

Mit Sprüchen wie „Werde zum Wildbienenzüchter“ werben Internet-Anbieter für die kleinen „Schlupfboxen“ mit Wildbienenlarven: 10 Kokons der Roten Mauerbiene werden beispielsweise ab 10 Euro feilgeboten. „Manche Nisthilfen-Hersteller bieten diesen ‚Service‘ direkt beim Kauf eines Wildbienenhotels mit an“, sagt Christian Bourgeois, Initiator der Bienenretter. In den Medien präsentieren sich gerne auch Unternehmen mit einem “grünen Herz” mit derartigen Wildbienenzuchten. “Wir haben uns einige Angebote genauer angeschaut. Es klingt ja auch erstmal einfach und sehr verlockend“, so Bourgeois. Ein Klick, und die Wildbienen kommen zu einem nach Hause. Mehr

Jürgen Haas
Author: Jürgen Haas

Auf dem Weg vom Sponti - lange her - zum Graswurzelschrauber. Soll heißen, wir beschäftigen uns erst Mal mit der eigenen Alltagswirklichkeit. Bioprodukte verbrauchen, Energie sparen, Fahrrad fahren und so weiter. Unser Frankfurt weiter entwickeln. Und natürlich darüber reden und schreiben. Wenn´s im Kleinen besser wird, folgen die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen mit etwas Geduld nach. Ist eigentlich gar nicht so verschieden vom Anfang - von der Geduld mal abgesehen.

Verwandte Beiträge

Jürgen Haas
Author: Jürgen Haas

Auf dem Weg vom Sponti - lange her - zum Graswurzelschrauber. Soll heißen, wir beschäftigen uns erst Mal mit der eigenen Alltagswirklichkeit. Bioprodukte verbrauchen, Energie sparen, Fahrrad fahren und so weiter. Unser Frankfurt weiter entwickeln. Und natürlich darüber reden und schreiben. Wenn´s im Kleinen besser wird, folgen die gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen mit etwas Geduld nach. Ist eigentlich gar nicht so verschieden vom Anfang - von der Geduld mal abgesehen.